Kriminaltechnischer Dienst

Kriminaltechnischer Dienst bei der Spurensicherung

Der Kriminaltechnische Dienst stellt bei Straftatbeständen mit modernsten Methoden die Spurensicherung am Tatort und deren Auswertung sicher. Die Resultate unterstützen die Suche nach der Täterschaft und dienen letztlich als Sachbeweise im Strafverfahren.

Der Kriminaltechnische Dienst (KTD) der Luzerner Polizei wurde am 11. Februar 2009 von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (SAS) nach ISO-Norm 17020 (Norm für Inspektionsstellen) akkreditiert. Die Luzerner Polizei war damit das erste Polizeikorps in der Schweiz, welches die forensische Spurensicherung bei Ereignissen am Ereignisort, an Sachen und Personen und deren Auswertung nach Qualitätskriterien standardisiert hat.