Fachdienst Verkehr

Der Fachdienst Verkehr setzt sich aus dem Mobilen Mess- und Kontrollelement (MMK-Element), der ARV-Vollzugsstelle und dem Schwerverkehrskontrollelement (SVK-Element) zusammen. 

ARV-Vollzugsstelle

Sie überwacht und überprüft die Einhaltung der ARV-Vorschriften (Arbeits- und Ruhezeitverordnung der berufsmässigen Motorfahrzeugführer ARV 1 und ARV 2) der im Kanton Luzern niedergelassenen Transport- und Taxiunternehmen. Sie ist Ansprechstelle für fachbezogene Fragen und ist zuständig für die Ausstellung von ARV-Sonderbewilligungen. Nebst Fachunterstützung bei Strassenkontrolle führt sie im Transportgewerbe Betriebskontrollen durch.
Zudem ist die ARV-Vollzugsstelle für den Vollzug der Gefahrgutvorschriften auf der Strasse (SDR / ADR) zuständig. Sie erteilt auch Instruktionen in Transportbetrieben, bei Berufsverbänden, beim Schweizerischen Polizeiinstitut und ist für die fachbezogene Ausbildung bei der Luzerner Polizei verantwortlich. Zuhanden der Strafuntersuchungsbehörde werden fachspezifische Auswertungen und Berichte erstellt. 

Mobiles Mess- und Kontrollelement

Das MMK-Element ist für den Einsatz von selektiven Geschwindigkeitsmessmitteln (z.B. Laser) und anderen technischen Hilfsmitteln zuständig. Zudem werden Ermittlungen im Raserbereich durchgeführt. Damit wird die Luzerner Polizei der Absicht des Bundes gerecht, u.a. mit Massnahmen dafür zu sorgen, dass es weniger Todesopfer und Verletzte auf dem schweizerischen Strassennetz gibt. 

Schwerverkehrskontroll-Element

Das SVK-Element befasst sich in erster Linie mit der Kontrolle des Schwerverkehrs auf dem gesamten Strassennetz des Kantons Luzern und setzt dabei den Auftrag des Bundes in Bezug der Intensivierung der Schwerverkehrskontrollen um. Es ist für die Kontrollen sowie die Nachbearbeitung zuständig und arbeitet eng mit der ARV-Vollzugsstelle zusammen.