Senioren

Aufgrund des zunehmenden Alters sind Senioren zusätzlichen Gefahren ausgesetzt. Auch im Alltag gilt besondere Vorsicht, da Senioren von Kriminellen als «leichte Opfer» gesehen werden. 

Kriminalprävention

Das Leben im Alter wird oft ruhiger, man hat weniger Sorgen, mehr freie Zeit und weniger Verpflichtungen. Doch Achtung! Diebe und Betrüger schlafen nicht, im Gegenteil: Sie nutzen ganz gezielt eine gewisse «Altersnachsicht» aus, sei es als Taschendieb im Tram, als windiger Weinverkäufer an der Haustür oder sogar als Heiratsschwindler auf einer Partnervermittlungsseite im Internet. Tipps zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre «Sicherheit im Alter»der Schweizerischen Kriminalprävention (SKP).

Seniorenausbildung

Auf Anfrage wird nach Möglichkeit eine Seniorenausbildung durchgeführt. Neben einem theoretischen Teil zum Strassenverkehr wird auf Wunsch auch ein praktischer Teil auf der Strasse angeboten. Schwerpunkt dieses Unterrichtes bildet die Fussgängerausbildung. Zweite Priorität gilt dem Thema "Senioren als Autofahrer" und der Kriminalprävention. Zielgruppen sind Betagtenzentren, Vereine, Organisationen usw.

Informationen zur Verkehrsprävention für Seniorinnen und Senioren erhalten sie hier.